Jump label

Service navigation

Main navigation

You are here:

Main content

School-related Motivation in the Context of Migration

Project duration: 01.10.2010 - 30.09.2013

Empirische Untersuchungen weisen darauf hin, dass ein Zusammenhang zwischen der Ausprägung der Motivation von Schülerinnen und Schülern und ihren schulischen Leistungen besteht (OECD, 2004; Wild & Krapp, 1995). Dabei wird angenommen, dass eine hohe Motivation einen positiven Effekt auf die Leistungsentwicklung hat. In internationalen Schulleistungsstudien konnten vergleichsweise hohe Ausprägungen motivationaler Variablen bei Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund beobachtet werden (z.B. Stanat & Christensen, 2006). Gleichzeitig wurde wiederholt ein signifikant reduzierter Kompetenzerwerb von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund im Vergleich zu ihren Peers ohne Migrationshintergrund festgestellt (Mullis, Martin & Gonzales, 2004; OECD, 2010). Eine Erklärung für dieses Paradox könnten möglicherweise Gruppenunterschiede zwischen Schülerinnen und Schülern mit und ohne Migrationshintergrund in maladaptiven motivationalen Dimensionen (z.B. Misserfolgsvermeidung oder Disengagement) darstellen. Die Zielsetzung des Projektes „Schulbezogene Motivation im Kontext von Migration“ besteht in der vergleichenden empirischen Untersuchung der adaptiven und maladaptiven motivationalen Orientierungen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Migrationshintergrund. Untersucht werden Niveau und Entwicklung sowie Determinanten und Effekte verschiedener Dimensionen schulbezogener Motivation in kulturell und sprachlich heterogen zusammengesetzten Schülergruppen. Einschlägige Befunde können Hinweise für Forschung und pädagogische Praxis im Bereich der schulischen Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund geben.

Publications

  • Hartmann, R. M., McElvany, N. & Becker, M. (submitted). Effects of immigrant background on text comprehension, vocabulary, and reading motivation: A longitudinal study.

  • Hartmann, R. M. & McElvany, N. (2013). Domänenspezifische Motivation und Mathematikleistungen in der Grundschule vor dem Hintergrund kultureller und sprachlicher Diversität. Zeitschrift für Grundschulforschung, 6, 142–157.

  • Hartmann, R. M. & El-Khechen, W. (2013). Lesekompetenzerwerb im Kontext von migrationsbedingter sprachlicher Diversität. In N. McElvany, M. M. Gebauer, W. Bos & H. G. Holtappels (Hrsg.), Sprachliche, kulturelle und soziale Heterogenität in der Schule als Herausforderung und Chance der Schulentwicklung (S. 102–129). Weinheim: Juventa.

  • Hartmann, R. M., McElvany, N., Gebauer, M. M. & Bos, W. (2012). Differential patterns of school motivation in students of culturally and linguistically diverse backgrounds. Tertium Comparationis: Journal für International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft, 18, 209–223.

Lectures

  • Hartmann, R. M. & McElvany, N. (2013). Differential patterns of school motivation in the context of migration: The role of social inequality. Paper presented at the EARLI Conference for Research on Learning and Instruction, 27–31 August in München.

  • Tzislakis, M., Wied, D., Hartmann, R. M.& McElvany, N. (2013). An extended Rasch model to measure the dependence of school performance and motivation. Paper presented at the International Meeting of the Psychometric Society (IMPS), 22. – 26. Juli in Arnhem, Niederlande.

  • Hartmann, R. M.& McElvany, N. (2013). Differenzielle Bedeutsamkeit von Motivation für Mathematikleistung im Kontext von Migration. Forschungsreferat bei der Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), 11.–13. März in Kiel.

  • Hartmann, R. M., McElvany, N. & Gebauer, M. (2012). The significance of maladaptive school motivation in the context of migration. Paper presented at the conference “Inequality and Social Justice in Institutions of the Educational and Welfare System”, 15–19 June, St. Petersburg, Russland.

  • Hartmann, R. M., McElvany, N. & Gebauer, M. (2012). Academic Motivation of Students with Diverse Family Backgrounds and the Explanatory Power of Parental Influences. Paper presented at the Annual Meeting of the American Educational Research Association (AERA), 13 –17 April, Vancouver, Kanada.

  • McElvany, N., Hartmann, R. M. & Becker, M. (2011). Effects of the Incongruity between School and Family Language on Text Comprehension, Vocabulary, and Reading Motivation: A Longitudinal Study. Paper presented at the European Conference on Educational Research 2011 of the European Educational Research Association (ECER), 13–16 September, Berlin.

  • Hartmann, R. M., McElvany, N. & Becker, M. (2011). The Development of Reading Skills and Reading Motivation in Students with Immigrant Backgrounds. Paper at the 14th Biennial Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), 30 August – 3 September, Exeter, Vereinigtes Königreich.

Lead researcher at IFS

Foto von Prof. Dr. Nele McElvany Prof. Dr. Nele McElvany,

Campus Nord, CDI, Room CDI / 232
Telephone: (+49)231 755-5512


Project management

Foto von Dipl.-Psych. Rebecca Kigel (geb. Hartmann) Dipl.-Psych. Rebecca Kigel (geb. Hartmann),



Sub content

Funding

  • Research School Education

  • Capabilities (EduCap)

  • Professor Dr. Nele McElvany

Social Media

ResearchGate Twitter
YouTube LinkedIn