Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dipl.-Päd. Tanja Webs

Dipl.-Päd. Tanja Webs Foto von Dipl.-Päd. Tanja Webs

Telefon
(+49)231 755-7807

Adresse

Institut für Schulentwicklungsforschung
Campus Nord
CDI

Raum CDI / 111

Allgemeines

Curriculum Vitae

  • seit 01/2014 – heute Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Schulentwicklungsforschung im Projekt „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“ (Prof. Dr. Isabell van Ackeren, Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels)

  • 01/2013 – 03/2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Forschungsverbundes DJI/TU Dortmund im Projekt „Kommunale Bedarfserhebungen. Der regionalspezifische Betreuungsbedarf U3 und seine Bedingungsfaktoren“ (Prof. Dr. Thomas Rauschenbach, Prof. Dr. Kirsten Fuchs-Rechlin, Dr. Matthias Schilling)

  • 10/2008 – 04/2009 Studentische Hilfskraft am Institut für Soziologie, TU Dortmund u.a. zur Durchführung eines Tutoriums zum Seminar „Geschlecht und Diversity in Organisationen“

  • 06/2006 – 06/2011 Studentische Hilfskraft am Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund u.a. zur Unterstützung in der Vorbereitung und Organisation von Vorlesungen und Seminaren, Mitarbeit im Projekt „Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen“ (Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels)

  • 10/2007 – 04/2008 Forschungspraktikum am Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund, Mitarbeit im Projekt „Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen“ (Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels)

  • 10/2005 – 04/2006 Orientierungspraktikum am Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund

  • Mitarbeit im Projekt „Pädagogische Arbeitszeit und Schulentwicklung am Modell Bremer Ganztagsschulen“ (Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels)

  • 10/2004 – 01/2013 Studium der Erziehungswissenschaft an der Technischen Universität Dortmund (Abschluss: Diplom)
    Studienrichtung: Organisationspädagogik und Schulentwicklung (mit den Schwerpunkten: Bildungsmanagement/ Schulische Organisations- und Personalentwicklung; Evaluation und Schulentwicklung, Wahlpflichtfach: Frauen- und Geschlechterforschung

Publikationen

  • Webs, T. & Holtappels, H.G. (2018). School conditions of different forms of teacher collaboration and their effects on instructional development in schools facing challenging circumstances, Journal of Professional Capital and Community, 3 (1), 39-58.

  • van Ackeren, I., Bremm, N., Eiden, S., Neumann, C., Racherbäumer, K., Holtappels, H.G., Kamarianakis, E., &. Webs, T. (2016). Potenziale entwickeln – Schulen stärken. Forschungs- und Entwicklungsprojekt für Schulen an benachteiligten Standorten in der Metropole Ruhr. SchulVerwaltung NRW 27 (2), 41–42.

  • Bremm, N., Eiden, S., Neumann, C., Webs, T., Ackeren, I. van & Holtappels, H. G. (2017). Evidenzorientierter Schulentwicklungsansatz für Schulen in herausfordernden Lagen. Zum Potenzial der Integration von praxisbezogener Forschung und Entwicklung am Beispiel des Projekts „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“. In V. Manitius & P. Dobbelstein (Hrsg.), Schulentwicklungsarbeit in herausfordernden Lagen (S. 140–158). Münster: Waxmann

  • Hillebrand, A., Webs, T., Kamarianakis, E., Holtappels, H. G., Bremm, N. & Ackeren, I. van (2017). Schulnetzwerke als Strategie der Schulentwicklung: Zur datengestützten Netzwerkzusammenstellung von Schulen in sozialräumlich deprivierter Lage. Journal for Educational Research Online, 9 (1), 118–143.

  • Holtappels, H. G., Webs, T., Kamarianakis, E. & Ackeren, I. van (2017). Schulen in herausfordernden Problemlagen – Typologien, Forschungsstand und Schulentwicklungsstrategien. In V. Manitius & P. Dobbelstein (Hrsg.), Schulentwicklungsarbeit in herausfordernden Lagen (S. 17–35). Münster: Waxmann.

  • Neumann, C., Webs, T., Kamarianakis, E. & Eiden, S. (2016). Zur Konzeption netzwerk- und evidenzbasierter Schulentwicklung. Ein Praxisbericht aus dem Projekt „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“. Die Deutsche Schule 108 (4), 384–398.

  • Thuilot, M. & Webs, T. (2014). Zur Einführung: Untersuchungsinteresse, Forschungsstand und Kapitelübersicht. In Forschungsverbund DJI/TU Dortmund (Hrsg.), Der U3‐Ausbau im Endspurt. Analysen zu kommunalen Betreuungsbedarfen und Betreuungswünschen von Eltern (S. 12–19). Dortmund: Eigenverlag Forschungsverbund DJI/TU Dortmund. Verfügbar unter: http://www.forschungsverbund.tu-dortmund.de/fileadmin/Files/Kindertagesbetreuung/Kommunale_Bedarfserhebung/Pub_U3-Ausbau_im_Endspurt_Fuchs-ua_2014-10-09.pdf

  • Webs, T. (2016). Commitment-Typen bei Lehrkräften und ihre Zusammenhänge zu Lehrergesundheit und Schulkultur. In R. Strietholt, W. Bos, H. G. Holtappels & N. McElvany (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele und Perspektiven (Band 19, S. 277–305). Weinheim: Beltz Juventa.

  • Webs, T. (2014). Inter‐ und intrakommunale Betreuungsbedarfe und Betreuungsumfänge. In Forschungsverbund DJI/TU Dortmund (Hrsg.), Der U3‐Ausbau im Endspurt. Analysen zu kommunalen Betreuungsbedarfen und Betreuungswünschen von Eltern (S. 26–57). Dortmund: Eigenverlag Forschungsverbund DJI/TU Dortmund. Verfügbar unter: http://www.forschungsverbund.tu-dortmund.de/fileadmin/Files/Kindertagesbetreuung/Kommunale_Bedarfserhebung/Pub_U3-Ausbau_im_Endspurt_Fuchs-ua_2014-10-09.pdf

  • Webs, T., Thuilot, M. & Fuchs-Rechlin, K. (2014). Methodisches Vorgehen und statistische Verfahren. In Forschungsverbund DJI/TU Dortmund (Hrsg.), Der U3‐Ausbau im Endspurt. Analysen zu kommunalen Betreuungsbedarfen und Betreuungswünschen von Eltern (S. 138–167). Dortmund: Eigenverlag Forschungsverbund DJI/TU Dortmund. Verfügbar unter: http://www.forschungsverbund.tu-dortmund.de/fileadmin/Files/Kindertagesbetreuung/Kommunale_Bedarfserhebung/Pub_U3-Ausbau_im_Endspurt_Fuchs-ua_2014-10-09.pdf

  • Webs, T. (2013). Unterschiedliche Formen der Kooperation zwischen Lehrkräften und ihre Effekte auf Beanspruchung und Burnout bei Lehrerinnen und Lehrern Eine empirisch-quantitative Analyse an Ganztagsgymnasien in Nordrhein-Westfalen. Unveröffentlichte Diplomarbeit. Fakultät Erziehungswissenschaft und Soziologie, Technische Universität Dortmund.

  • Webs, T. (2008). Identifikation einer Typologie anhand des Belastungserlebens von Lehrkräften an Ganztagsschulen der Sekundarstufe I – Eine Beschreibung ausgewählter Profile. In R. Capek & J. Pavlikova (Hrsg.), Education and Culture (S. 41-53). Hradec Kralove: Univerzita Hradec Kralove & Vydavatelstvi Jan Hruza.

Vorträge

  • Eiden, S., Webs, T., Holtappels, H. G. & van Ackeren, I. (2016). Konzeption und Umsetzungsstrategien evidenz-und netzwerkbasierter Schulentwicklung an Schulen in herausfordernden Lagen. Einzelbeitrag Herbsttagung der Kommission Bildungsplanung, Bildungsorganisation und Bildungsrecht (KBBB), Universität Paderborn, 28.09.2016.

  • Holtappels, H. G., Kamarianakis, E. & Webs, T. (2016). School development strategies for schools in challenging circumstances. Symposiumsbeitrag, European Educational Research Association (ECER) University College in Dublin, Irland, 25.08.2016.

  • Holtappels, H. G. & Webs, T. (2016). Developing Potentials – Empowering Schools.A Reasearch and Development Project in the Rhine-Ruhr Region. Beitrag im Rahmen des internationalen Austausches zwischen dem Institut für Schulentwicklungsforschung und der Rijksuniversiteit Groningen, Niederlande, 27.06.2016.

  • Hillebrand, A., Bremm, N., Holtappels, H. G., Webs, T. & Wisberg, E. (2016). Schulqualität an Schulen in schwieriger Lage in der Metropole Ruhr – Ein Vergleich von erwartungswidrig guten und schlechten Schulen. Symposiumsbeitrag, 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pädagogik (DGfE), Universität Kassel, 15.03.2016.

  • Neumann, C., Webs, T., Bremm, N. & van Ackeren, I. (2016). Muster organisationaler Resilienz von Schulen in sozialräumlich benachteiligter Lage. Einzelbeitrag, 4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Freie Universität, Berlin, 11.03.2016.

  • Webs, T. (2016). Evidenzbasierte Netzwerkzusammenstellung. Beitrag auf dem 2. Beiratstreffen des Projekts „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“, Stiftung Mercator, Essen, 05.12.2016.

  • Webs, T. (2016). Different forms of teacher collaboration, specific school conditions and effects on instructional development. Beitrag im Rahmen der Projektpräsentationen und des Besuchs von Alan Koenig von der University of California Los Angeles (USA), Institut für Schulentwicklungsforschung / Technische Universität Dortmund, 03.11.2016.

  • Webs, T. (2016). Commitment von Lehrkräften in Schulen mit herausfordernden Kontextbedingungen. Forschungsforumsbeitrag, 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pädagogik (DGfE), Universität in Kassel, 16.03.2016.

  • Webs, T. (2016). Zum Commitment von Lehrkräften – Typisierung und weitere Differenzierung. Posterbeitrag, 2. Dortmunder Symposium der Empirischen Bildungsforschung, Institut für Schulentwicklungsforschung / Technische Universität Dortmund, 29.06.2016.

  • Webs, T. (2016). Commitment-Typen bei Lehrkräften und ihre Zusammenhänge zu Lehrergesundheit und Schulkultur. Einzelbeitrag Herbsttagung der Kommission Bildungsplanung, Bildungsorganisation und Bildungsrecht (KBBB), Universität Paderborn, 28.09.2016.

  • Webs, T. & Holtappels, H.G. (2016). Typen des Commitments von Lehrkräften – Charakteristische Profile und weitere Differenzen. Einzelbeitrag, 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Universität Leipzig, 22.09.2016

  • Webs, T., Isaac, K., Wisberg, E., Bremm, N., Holtappels, H.G. & Hillebrand, A. (2016). Gestaltungsqualität von Schulen in sozialräumlich depriviertem Umfeld – Ein Vergleich von erwartungswidrig effektiven und ineffektiven Schulen. Einzelbeitrag, 4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Freie Universität, Berlin, 10.03.2016.

  • Webs, T., Kamarianakis, E., Hillebrand, A. & Holtappels, H. G. (2016). Conditions of different forms of teacher collaboration and their effects on instructional development in schools confronted with challenging circumstances. Einzelbeitrag, European Educational Research Association (ECER), University College Dublin, Irland, 24.08.2016.

  • Webs, T., Neumann, C., Hillebrand, A. & Holtappels, H. G. (2016). Types of Teacher Commitment – Specific Patterns and Further Differences. Einzelbeitrag, European Educational Research Association (ECER), University College in Dublin, Irland, 25.08.2016.

  • Webs, T., Pfeifer, M., Holtappels, H.G. & Hillebrand, A. (2016). Conditions of different forms of teacher cooperation and their effects on school and teaching development in schools with challenging circumstances. Symposiumsbeitrag, 29. International Congress for School Effectiveness and Improvement (ICSEI), University of Glasgow, Schottland, 08.01.2016.

  • Webs, T., Wisberg, E., Hülß, S., Zbieg, M. & Holtappels, H.G. (2016). Evidenzbasierte Vernetzung von Schulen in sozialräumlich deprivierter Lage. Einzelbeitrag, 9. Tagung der Kommission Organisationspädagogik, Evangelischen Hochschule, Darmstadt, 04.03.2016.

  • Wisberg, E., Holtappels, H.G., Bremm, N., Hillebrand, A. & Webs, T. (2016). An evidence-based strategy of building networks between schools in challenging circumstances. Symposiumsbeitrag, 29. International Congress for School Effectiveness and Improvement (ICSEI), University of Glasgow, Schottland, 08.01.2016.

  • Bremm, N., Hillebrand, A. & Webs, T. (2015). Empirische Identifizierung schulischer Entwicklungsprofile als Grundlage für schulübergreifende Netzwerkarbeit in Schulen in schwieriger Lage. Einzelbeitrag, 80. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Georg-August-Universität, Göttingen, 23.09.2015.

  • Holtappels, H. G., Webs, T., Wisberg, E. & Hillebrand, A. (2015). Quality Of Schools In Challenging Circumstances In The Ruhr Metropolis – A Comparison Of Unexpected Effective and Ineffective schools. Symposiumsbeitrag, European Educational Research Association (ECER), Corvinus University Budapest, Ungarn, 10.09.2015.

  • Hillebrand, A., Holtappels, H. G., Webs, T. & Wisberg, E. (2015). Zusammenstellung der Schulnetzwerke. Vorgehen und Ergebnisse. Treffen mit dem Kooperationspartner Qualitäts- und Unterstützungsagentur – Landesinstitut für Schule, Institut für Schulentwicklungsforschung / Technische Universität Dortmund, 29.04.2015.

  • Webs, T. (2015). Bedingungen und Effekte des Commitments von Lehrkräften gegenüber der Schule und dem Kollegium – Eine empirisch-quantitative Analyse in Schulen der Sekundarstufe I in herausforderndem Umfeld in Nordrhein-Westfalen. Posterbeitrag, Pre-Conference zur 80. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Georg-August-Universität, Göttingen, 20.09.2015.

  • Webs, T., Wisberg, E., Hillebrand, A. & Holtappels, H. G. (2015). Zum Commitment von Lehrkräften – Typisierung und weitergehende Differenzierung. Einzelbeitrag, 80. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Georg-August-Universität, Göttingen, 22.09.2015.

  • Webs, T., Wisberg. E., Hillebrand, A., Holtappels, H. G. & van Ackeren, I. (2015). Kriteriengeleitete und datengestützte Vernetzung von Schulen der Sekundarstufe I in der Metropole Ruhr. Symposiumsbeitrag, 3. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Ruhr-Universität Bochum, 11.03.2015.

  • Webs, T. & Wisberg, E. (2014). Developing Potentials – Empowering Schools. A research and development project in the Ruhr Region. Beitrag im Rahmen des internationalen Austausches zwischen dem Institut für Schulentwicklungsforschung und der Minzu University Peking (China), Institut für Schulentwicklungsforschung / Technische Universität Dortmund, 17.07.2014.

  • Webs, T., Wisberg, E., Eiden, S. & Neumann, C. (2015). Developing Potentials – Empowering Schools. A research and development project in the Ruhr Region. Beitrag im Rahmen des internationalen Austausches zwischen dem Institut für Schulentwicklungsforschung und der Rijksuniversiteit Groningen, Institut für Schulentwicklungsforschung / Technische Universität Dortmund, 16.-17.04.2015.

  • Holtappels, H. G., van Holt, N., Wisberg, E. & Webs, T. (2014). Potenziale entwickeln – Schulen stärken. Ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt in der Region Ruhr. Posterbeitrag, Herbsttagung der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht (KBBB), Friedrich-Schiller-Universität, Jena, 01.10.2014.

  • Kaufhold, G. & Webs, T. (2013). Regionalspezifische Betreuungsbedarfe für unter 3-jährige Kinder. Ergebnisse des bundesweiten Forschungsprojektes „Kommunale Bedarfserhebung U3“. Beitrag für die Arbeitstagung der Jugendamtsleitungen, Westfalen-Lippe (JALTA), Vlotho.

  • Webs, T., Eickelmann, B. & Rollett, W. (2010). Individuelle und kompositionelle Effekte von Schülermerkmalen auf die Nutzung digitaler Medien an Ganztagsschulen der Sekundarstufe I. Einzelbeitrag, 74. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Friedrich-Schiller-Universität, Jena.

  • Rollett, W., Pawicki, M., Spillebeen, L. & Webs, T. (2009). Zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Befunde zum Stand der Ganztagsschulentwicklung aus der StEG-Studie. Beitrag für die Tagung der Serviceagentur „Ganztägig Lernen“, Magdeburg.

  • Webs, T. (2008). Identifikation einer Typologie anhand des Belastungserlebens von Lehrkräften an Ganztagsschulen der Sekundarstufe I – Eine Beschreibung ausgewählter Profile. Beitrag für die Tagung „Informale Ausbildung, Freizeitaktivitäten für Kinder und Jugendliche“, Horka nad Moravou, Tschechien.

Organisation von Symposien/ Forschungsforen

  • Webs, T., Holtappels, H.G. & Pfeifer, M. (2016). Different forms and levels of cooperation between and within schools facing challenging circumstances: Approaches and practices for collaborative professional development of teachers and network-based school improvement. Symposium, 29. International Congress for School Effectiveness and Improvement (ICSEI), University of Glasgow, Schottland, 08.01.2016.

  • Webs, T., Wisberg, E., Neumann, C. & Eiden, S. (2016). Gestaltungsräume von Schulen in herausforderndem Umfeld. Forschungsforum, 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pädagogik (DGfE), Universität in Kassel, 16.03.2016.

Lehre

  • Sommersemester 2015: Schule als soziale Organisation. Organisationstheoretische Grundlagen und Vertiefungen. (zusammen mit Eva Wisberg)

  • Wintersemester 2016/2017: Qualität und Effektivität von Schulen in schwierigen Lagen: Typologien, Forschungsstand und Schulentwicklungsstrategien (zusammen mit Dr. Annika Hillebrand & Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels)

Betreute und begutachtete Abschlussarbeiten

  • Sabrina Hülß (2016), Bachelorarbeit, Erziehungswissenschaft, Identifikation und Beschreibung von Schulleitungstypen an Schulen in herausfordernden Lagen. Eine Latent Profile Analysis im Projekt Potenziale entwickeln – Schulen stärken (Zweitgutachten).

Social Media

ResearchGate Twitter LinkedIn