Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels i. R.

Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels i. R. Foto von Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels i. R.

Fax
5517

Sprechzeiten
Nach Vereinbarung. Telefonisch auch erreichbar auch unter 02932-23975 im Büro für Bildungsplanung und Schulentwicklung (BBS), Arnsberg.

Anfragen sind willkommen:

Für Schulen, Bildungsbehörden, Bildungs- und Fortbildungseinrichtungen, Organisationen der Bildungs-, Jugend- und Sozialarbeit und Stiftungen im Bildungssektor biete ich Vorträge, Fortbildungen, Beratung und Expertisen an.
Für Kommunale Schulträger stehe ich für Anfragen, Expertisen und Planungen im Rahmen der Regionalen Schulentwicklungsplanung als Ansprechpartner und für Planungsgutachten zur Verfügung.

Adresse

Institut für Schulentwicklungsforschung
Campus Nord
CDI

Raum Martin-Schmeißer-Weg 13 / 203

Allgemeines

Universitätsprofessor für Erziehungswissenschaft, Schwerpunkt Bildungsmanagement und Evaluation, Dr. rer. soc., Dipl. Soz. Wiss., Jahrgang 1954

Arbeitsgebiete

  • Bildungsmanagement und Schulentwicklung

Schwerpunkt in Forschung und Lehre

  • Schultheorie, Schul- und Lernorganisation, Sozialisation, Schulentwicklung

  • Schul- und Schulentwicklungsforschung über Schulqualität und Innovationsprozesse, Bildungsplanung und Evaluation, Organisationsentwicklung und schulbezogene Beratung.

Studium

  • Sozialwissenschaften (1975-1980, Diplom 1980), Universität-GHS Wuppertal

Promotion

  • in Sozialwissenschaften (1987), Universität-GHS Wuppertal, FB Gesellschaftswissenschaften, Thema: „Schülerprobleme und abweichendes Verhalten aus der Schülerperspektive“

Habilitation

  • Erziehungswissenschaft (1994), venia legendi in Schultheorie und Bildungs­forschung, Universität Dortmund, FB Erziehungswissenschaften und Biologie, Thema: „Ganztagsschule und Schulöffnung – Perspektiven für die Schulentwicklung“

Wiss. Tätigkeit

  • Wiss. Mitarbeiter in Forschung und Lehre an der Berg. Universität-GHS Wuppertal (1980-1984), Universität Dortmund/IFS (1984-1992), Universität Bielefeld (1995-1996); als Lehrender nebenamtlich in der Pädagogen-Fortbildung (1981-1992)

  • Vertretungsprofessuren an den Universitäten Essen (1993-1994) und Osnabrück (1994-1995), Privatdozent an der Universität Dortmund (1994-1996)

  • Universitätsprofessor für Schulpädagogik, Schwerpunkt Grundschule in Forschung und Lehre, an der Hochschule Vechta, Institut für Erziehungswissenschaft (1996-2001); seit 01.03. 2001 im IFS der Universität Dortmund.

Social Media

ResearchGate Twitter
YouTube LinkedIn