Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Aktuelle Meldungen

Gemeinsam unsere Zukunft gestalten: Bildung in Deutschland und Kasachstan

annika

23.03.2017 – Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Aufnahme deutsch-kasachischer diplomatischer Beziehungen vertrat Frau Dr. Annika Ohle das IFS bei der Bildungskonferenz „Gemeinsam unsere Zukunft gestalten: Bildung in Deutschland und Kasachstan“ in Astana, Kasachstan. Neben einem Vortrag zum Thema „Situation und Herausforderungen im deutschen Schulsystem“ unterstützte intensiver Austausch die bilateralen Beziehungen erfolgreich.

 

Herausgeberband „Ankommen in der Schule“ erschienen

ankommen

22.03.2017 – Der Band thematisiert Chancen und Herausforderungen bei der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung. Die Beiträge aus Wissenschaft und Praxis widmen sich neben den aktuellen Entwicklungen und strukturellen Rahmenbedingungen einigen drei Schwerpunktthemen: der Integration im Klassenzimmer, der Förderung der Sprachkompetenzen sowie dem Umgang mit traumatischen Erfahrungen. Dazu beziehen Expertinnen und Experten Stellung aus der Perspektive der Bildungspolitik, Bildungsforschung, Bildungsadministration und Bildungspraxis. Der Herausgeberband erscheint im März 2017 beim Waxmann-Verlag.

 

IFS auf der 5. GEBF- Tagung erfolgreich und stark vertreten

GEBF

20.03.2017 – Im Rahmen der fünften Fachtagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung in Heidelberg von 12. bis 15. März 2017 war das IFS dieses Jahr stark vertreten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Arbeitsgruppen beteiligten sich erfolgreich durch Einzelbeiträge und verschiedene Symposien unter dem Oberthema der Tagung „Durch Bildung gesellschaftliche Herausforderungen meistern“.

 

Fortsetzung und Ausbau internationaler Zusammenarbeit mit CRESST in den USA

Mcelvany-Nele

10.03.2017 – In einem dritten mehrwöchigen Forschungsaufenthalt von Frau Professorin McElvany als Visiting Researcher am National Center for Research on Evaluation, Standards and Student Testing (CRESST) der University of California in Los Angeles wurden der wissenschaftliche Austausch und die Kooperation zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern beider Einrichtungen weiter gestärkt. Im Ergebnis startet am IFS ein Forschungsprojekt „Instruction in diverse classrooms: Teacher education and assessment through complex simulations“, das ein simulationsbasierten Online-Tools für die Lehrkraftausbildung gestalten und die Wirksamkeit untersuchen wird.

UCLA - National Center for Research on Evaluation, Standards and Student Testing (CRESST):
http://www.cse.ucla.edu/

 

Chancenspiegel – eine Zwischenbilanz. Zur Chancengerechtigkeit und Leistungsfähigkeit der deutschen Schulsysteme

1761_Chancenspiegel_2017_US_Ansicht

01.03.2017 – Als datenbasiertes und auf Chancengerechtigkeit fokussierendes Instrument des Schulsystemmonitorings rückt der Chancenspiegel ein gesellschaftspolitisch zentrales Ziel, nämlich die Reduzierung institutionell bedingter Bildungsungerechtigkeit, in den Fokus von Wissenschaft und Öffentlichkeit. Die nun letzte Ausgabe der Berichtsreihe untersucht die Trends der Schulsystementwicklung in Deutschland seit der ersten PISA-Studie. Die statistischen Zeitreihen zeigen teils beträchtliche Unterschiede der landespezifischen Schulsystementwicklungen, weisen aber auch bundesweite Trends aus.

 

Neuer Praxisband zur Integration neu zugewanderter Kinder und Jugendlicher erschienen

buchcover

07.12.2016 – Der Praxisband berichtet über Erfahrungen und Gelingensbedingungen im Umgang mit neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern ohne Deutschkenntnisse an insgesamt 13 Ganz In-Gymnasien. In diesem Zusammenhang werden nicht nur organisatorische und rechtliche Rahmenbedingungen aufgezeigt, sondern darüber hinaus mögliche Stolpersteine, Praxistipps, Hinweise und Kommentare von Lehrkräften gesammelt und hinsichtlich der Bereiche Beschulungsorganisation, Unterricht und soziale Einbindung systematisiert dargestellt. So werden praktische Handlungshilfen aus der Praxis für die Praxis bereitgestellt.

 

Ergebnisse zu TIMSS 2015 veröffentlicht

TIMSS2015

29.11.2016 – Deutschland beteiligte sich in 2015 zum dritten Mal an der Trends in International Mathematics and Science Study (TIMSS 2015). Die wissenschaftliche Leitung dieser internationalen Schulleistungsuntersuchung liegt für Deutschland bei Prof. Dr. Wilfried Bos am Institut für Schulentwicklungsforschung an der Technischen Universität Dortmund. Am 29.11.2016 sind die Ergebnisse der Trends in International Mathematics and Science Study (TIMSS 2015) im Rahmen einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt worden. Materialien zur Pressekonferenz und weiterführende Informationen zu der Studie stehen auf folgender Website zur Verfügung:

 

Länderindikator 2016 veröffentlicht

Länderindikator_2016_Titelseite

23.11.2016 – Der Länderindikator 2016 stellt zum zweiten Mal für Deutschland repräsentative Befunde zur schulischen Medienbildung vor. Mit diesem Bildungsmonitoring kann der Stand der Implementation digitaler Medien in Lehr- und Lernprozessen auf Bundeslandebene erfasst werden, sodass auch spezifische Entwicklungsimpulse gegeben werden können. Entwicklungen seit dem Länderindikator 2015 können dabei für die Bereiche der schulischen Ausstattung mit digitalen Medien, deren Nutzung im Unterricht sowie für die Förderung der medienbezogenen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern abgebildet werden. Darüber hinaus wird mit dem Länderindikator 2016 der thematische Schwerpunkt auf die medienbezogenen Kompetenzen von Lehrkräften gelegt.

 

Das 19. Jahrbuch der Schulentwicklung wurde veröffentlicht

coverjahrbuch

23.11.2016 – Das neue Jahrbuch für Schulentwicklung berichtet in diesem Jahr von einer Reihe empirischer Studien, die sich im Rahmen von experimentellen, Querschnitt- und Längsschnittdesigns zentralen Fragen der Schulforschung widmen. Hierbei beschäftigen sich die einzelnen Studien mit institutionellen Rahmenbedingungen, schulischen Akteuren und individuellen Entwicklungsverläufen von Kindern und Jugendlichen. Ein Fokus liegt dabei auf der Genese und den Bedingungsfaktoren von Bildungsungleichheit.
Link zu weiteren Informationen: https://www.beltz.de/de/fachmedien/paedagogik/buecher/produkt_produktdetails/33470-jahrbuch_der_schulentwicklung_band_19.html

 

Vortrag von Dr. Alan Koenig zum Thema "Automated Assessment in Games & Simulations"

alankoenig

21.10.2016 – Am 03. November 2016 um 10:30 Uhr am Institut für Schulentwicklungsforschung (Raum 0.22, CDI Gebäude) spricht Dr. Alan Koenig vom National Center for Research on Evaluation, Standards and Student Testing (CRESST), UCLA zum Thema Automated Assessment in Games & Simulations.
Zu diesem Vortrag mit anschließender Diskussion möchten wir Interessierte aller Fakultäten herzlich einladen.

 

Nebeninhalt

Kontakt

Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS)
TU Dortmund
Campus Nord (CDI Gebäude)
Vogelpothsweg 78
44227 Dortmund

Tel. +49 (0) 231 / 755-7955
Fax +49 (0) 231 / 755-5517

E-Mail:


ANREISE zur tu dortmund

googlemaps